Brennendes Backzubehör = Mehlbörn

Nach einer doch eher kalter Nacht fingen wir den Tag mit einer richtigen warmen 4 Minuten Dusche an, bevor wir aufbrachen nach Melbourne. Man diese Stadt ist echt nur für Autos jedenfalls hatten wir keine Chance einen Parkplatz zu finden im Albert Park (Formel 1). Da wir das Shoppen auf Sydney aufsparen aus logistischen Gründen blieben wir nicht sehr lange in der Stadt. In gewissen Sachen bleiben wir halt Landeier und machten uns auf in den wunderschönen Prom. Dort wurden wir von Emus und Womats in Empfang genommen (somit fehlt uns nur noch das Schnabeltier unter den gern gesehenen Tierchen). Im Prom spazierten wir am traumhaften Strand entlang und schauten dem tosenden Meer zu. Zum Znacht verbrannten wir noch einwenig Mehl, Milch und Eier besser bekannt unter dem Namen Pancakes. Morgen gehts auf zum Wandern auf einem der 5
wiederhergestellten Wanderwege (der Prom wurde Opfer einer grossen Flut diesen März, wo fast alle Wanderwege zerstört wurden).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.